News

Pressemeldung

Hallo liebe Fans des SV Oberkrämer,

wir als Vorstand des SVO mussten leider mit Bedauern den für uns überraschenden Rücktritt des Trainerteams und der Betreuerin unserer 1. Männer entgegennehmen.
Auch mehrere Gespräche über eine weitere Zusammenarbeit führten nicht zum Erfolg. Wir bedanken uns für die erfolgreich geleistete Arbeit und wünschen Katja, Marco und Peter viel Erfolg für ihre weiteren Aufgaben.

Nach mehreren Gesprächen mit verschiedenen Trainern können wir Euch heute einen neuen Trainer für unsere Erste präsentieren.

Thomas Czerwionka (Czerwi) wird ab sofort die Geschicke unserer Ersten leiten. Czerwi spielte lange Jahre für Wacker 04 in der Verbands- und Oberliga Berlin. Anschließend engagierte er sich als Jugendtrainer in unserem Verein und war gleichzeitig Kapitän der Ü35.

Seit 2011 ist er DFB Stützpunkttrainer und 2012 hat er die DFB Elite Jugendlizenz erworben. 2015 erwarb er noch eine weitere DFB Lizenz zur Torwartausbildung. Nebenbei hospitierte er unter anderem beim Brandenburgligisten TuS Sachsenhausen. Wir freuen uns, dass wir mit Cerwi einen absolut kompetenten Trainer gefunden haben, der Verein und Spieler kennt und somit keine lange Eingewöhnungszeit braucht.

Wir wünschen Czerwi viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.

Der Vorstand


 

Nachwuchsweihnachtsfeier 2017 des SVO

Am heutigen Tag fand die traditionelle Nachwuchsweihnachtsfeier des SV Oberkrämer statt. In diesem Jahr trafen sich ca. 80 Kinder und Jugendliche mit ihren Trainern auf der Bowlingbahn in Velten, um dort gemeinsam bei Softdrinks und Knabberzeug einige schöne Stunden zu verbringen. Am Ende besuchte uns sogar noch der Weihnachtsmann und überreichte jedem Spieler ein neues Trainingsshirt. Ein großer Dank gilt unserem Sponsor, dem Team von Texas Bowling Velten.

Mehr Bilder gibt es in Kürze in der Bildergallerie...


1. Herren: Oberkrämer entscheidet Topspiel für sich


Im Topspiel um die Tabellenführung in der Kreisliga West trafen am Samstag der SV Rot-Weiß Flatow und der 1. SV Oberkrämer aufeinander. Der Untergrund war wie gewohnt tief und schwierig zu bespielen. Kombinationsspiel war an diesem Tag nicht möglich und so wurde hauptsächlich versucht lange Bälle zu spielen. Den Rest bestimmte zu großen Anteilen der Zufall. Der SVO startete aber vielversprechend in die Partie und hatte bereits früh Möglichkeiten in Führung zu gehen. Verpasste es aber diese zu nutzen. Im weiteren Verlauf zeigten beide Teams ihr Kämpferherz und neutralisierten sich gegenseitig. Zur Pause blieb es beim 0:0, obwohl der SVO insgesamt mehr Spielanteile und die größeren Chancen hatte.
 

Flatow begann den zweiten Durchgang stärker und kam nun auch des Öfteren zum Torabschluss. Der SVO konnte die Druckphase der Gastgeber jedoch überstehen und setzte seinerseits gefährliche Nadelstiche. An der Seitenlinie wurde es zum Ende der Partie zunehmend hitziger, da es auch auf dem Spielfeld teilweise etwas ruppiger zuging. Bei solch einem Spiel war es vielleicht symptomatisch, dass eine Standardsituation das Spiel entscheiden musste. Und so kam es, dass der SVO nach einer tollen Ecke mit 0:1 in Führung ging, nachdem J. Zießnitz relativ freistehend den Ball aus dem Fünfmeterraum in das Gehäuse der Flatower unterbringen konnte. In der Folge wurde die Partie wieder hektisch, doch dem SVO gelang es auch diese restlichen Minuten zu überstehen. Am Ende war der SVO der Sieger dieses sicherlich nicht schön anzusehenden Topspiels und sicherte sich damit drei weitere wichtige Punkte für das vorgegebene Saisonziel. Zudem darf sich das Team nun sogar Tabellenführer nennen, die es in den letzten beiden Partien diesen Jahres zu verteidigen gilt.

2. Herren: Remis in Bergfelde


Die zweite Herrenmannschaft des SVO war am Samstagvormittag beim SV Bergfelde II zu Gast. In der ersten Hälfte war wenig los. Kurz vor der Pause fiel der erste Treffer der Partie für die Gastgeber. Nach dem Wechsel konnte der SVO ausgleichen und ging sogar nach dem Doppelpack von C. Kurzius mit 1:2 in Führung. Aber wie schon im ersten Durchgang gelang der Bergfelder Mannschaft kurz vor Ende des Spiels der 2:2 (1:0) Ausgleichstreffer durch einen Strafstoß, der gleichzeitig auch den Endstand bedeutete. Der SVO steht in der Tabelle nun direkt hinter den Bergfeldern auf Platz fünf mit insgesamt 20 Punkten. Torschütze für Oberkrämer: C. Kurzius (2).

Anmeldung

loader

Spieltage