News

News

1. Herren: Kaderplanung Teil 2

Der 1. SV Oberkrämer 11 freut sich über die Zusagen 8 bis 13 für die kommende Saison in der Landesklasse Nord.

Patrick Bobermin steht auch in der Saison 2021/22 im Tor des SVO. Der 36-jährige bringt jede Menge Erfahrung und Qualität mit und gab schnell seine Zusage für mindestens noch eine weitere Spielserie.

In seine 5. Saison geht Pascal Geppert beim SVO. Der Defensivspieler wechselte vor 4 Jahren vom SV Grün-Weiss Brieselang nach Oberhavel und stieg mit dem Team von der Kreisliga bis in die Landeklasse auf.

Youngster Justin Buyna bleibt dem SVO weiterhin treu und gehört weiter zum Kader der 1. Mannschaft.

Mit Sebastian Hauck konnte ein wichtiger Baustein in Oberkrämer gehalten werden. Der Hertha BSC Fan wird auch künftig seine offensiven Qualitäten beim Verein von der Energie-Insel Sportanlage einbringen.

Sehr treffsicher erwies sich in der abgebrochenen Saison Philipp Koslitz, der nach langer Verletzungspause ins Team zurückkam. An seine Torquote will er mit Beginn der neuen Saison anknüpfen und mit seinem SVO im oberen Drittel der Tabelle landen.

Neben seinem Bruder wird auch Max Müller bei den „11ern“ bleiben. Der schnelle Außenspieler möchte auch weiterhin seinen Anteil am Erfolg des Team beitragen.

Die Gespräche laufen weiter.... deshalb....

Fortsetzung folgt....

Euer SVO


1. Herren: SVO treibt Planungen für die neue Saison 2021/2022 voran

Nachdem sich in der vergangenen Woche der neue Trainer Florian Glitza der Mannschaft vorgestellt hat und das Training unter Corona Bedingungen wieder aufgenommen wurde, führte das Trainerteam die ersten Einzelgespräche. Insbesondere Florian Glitza wollte sich ein erstes Bild von den Spielern machen und erhielt durchweg ein positives Feedback von der Mannschaft.

Mit Innenverteidiger Julius Zießnitz hat ein SVO-Eigengewächs schnell seine Zusage für die kommende Saison gegeben. Der Lehramtsstudent war in den letzten Jahren immer ein Leistungsträger im Team.

Auch der zweite Innenverteidiger und Kapitän Tom von Glischinski wird weiterhin im SVO-Dress auflaufen und sich weiterhin im Verein voll einbringen.

Mit Moritz Grasmann bliebt viel Erfahrung und sportliche Qualität beim SV Oberkrämer, der auf eine sportlich „normale“ Saison in der Landesklasse hofft.

Der aktuell nach einer schweren Verletzung wieder im Aufbautraining befindliche Tim Balting wird seinem Heimatverein ebenfalls die Treue halten. Sobald er wieder zu 100% fit ist, wird Tim sicherlich ein wichtiger Baustein im Mittelfeld werden.

Mit Lars Müller war man sich auch schnell einig. Der zentrale Mittelfeldspieler ist der Ideengeber im SVO Spiel. Der 21-jährige kam vor 2 Jahren vom MSV Neuruppin an die Bärenklauer Str. und hofft auf eine erfolgreiche und reguläre Saison 2021-22.

Vor 2 Jahren ist Robin Reichelt vom SV Friedrichsthal zum SV Oberkrämer gewechselt und konnte bisher keine ordentliche Saison zu Ende spielen. Auch er gab schnell seine Zusage für ein weiteres Jahr beim SVO.

Das Trainerteam kann weiterhin mit Außenverteidiger Luca Ostendorf planen. Der BA Student würde gern mal in der Brandenburgliga spielen, am Liebsten natürlich mit dem SVO.

Fortsetzung folgt in Kürze....
Euer SVO


SVO möchte eine 3. Männer als Freizeitmannschaft etablieren

Gerade in der langen fußballlosen Zeit während des Lockdowns hat es bei vielen aktiven aber auch ehemaligen Fußballern des SVO in den Füßen gekribbelt und alle freuen sich, dass es nun wieder so langsam losgeht. In dieser Zeit ist bei einigen ehemaligen Nachwuchskickern die Idee zur Gründung einer 3.Männer als Freizeitmannschaft gereift.

Viele von Ihnen stecken mitten im Studium oder in der Berufsausbildung und können leider dadurch nicht immer regelmäßig trainieren, wollen aber trotzdem auf den aktiven Freizeitspaß beim Fußball am Wochenende nicht verzichten.
Deshalb nahm unser Nachwuchstrainer Florian Rösler im Winter das Heft in die Hand und fragte mal bei seinen Kumpels nach, ob sie nicht Lust auf eine 3.Männer hätten. Schnell fanden sich 10 bis 15 Interessenten und man blieb per WhatsApp in Kontakt.

Am letzten Montag fand nun auf der Einergieinsel Sportanlage in Vehlefanz ein erstes Treffen zum Kennenlernen statt. Es wurden kurz die Rahmenbedingungen erläutert und die anwesenden Spieler erklärten ihre Bereitschaft zur Gründung der 3. Männer.

Diese soll dann in der 2. Kreisklasse an den Start gehen und der Spaß und Freizeitgedanke wird bei dieser Mannschaft absolut im Vordergrund stehen. In der Woche wird zusätzlich zum Spiel eine lockere Trainingseinheit auf dem Kunstrasenplatz an der Nashorn Grundschule angeboten. Die Heimspiele möchte die 3. Männer ebenfalls auf dem dortigen Kunstrasenplatz austragen. Der Anpfiff bei den Heimspielen soll dann jeweils am Sonntag um 15 Uhr sein.

Florian Rösler, der sich um den Aufbau der Mannschaft kümmert wird auch als Spielertrainer der 3. Männer fungieren.
Vielleicht haben wir ja durch diese Zeilen das Interesse des ein oder anderen fußballbegeisterten Freizeitsportlers geweckt. Wenn ja dann melde Dich direkt bei Florian Rösler unter der Handynummer 01575 046 50 90 oder per Email bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Ende Mai werden wir dann endgültig entscheiden ob wir die 3. Männer melden und zur neuen Saison je an den Start bringen.

Euer SVO


1. Herren: Team zurück auf dem Platz - neuer Trainer vorgestellt

Gestern war es endlich soweit, auch unsere 1. Männer konnte nach langer Coronapause wieder unter Auflagen trainieren. Zu Beginn wurde unsere neuer Trainer Florian Glitza der Mannschaft vorgestellt und nach einer kurzen Begrüßungsansprache ging es für 18 Mann gleich direkt ran an den Ball.

Während der einzelnen kontaktlosen Spielformen nutzte das Trainerteam die Gelegenheit mit den Spielern Einzelgespräche zu führen. Diese werden dann in den kommenden Einheiten weitergeführt.

Euer SVO


1. Herren: Florian Glitza wird neuer Trainer beim 1. SV Oberkrämer 11

Wir freuen uns, es nun offiziell verkünden zu können. Florian Glitza wird neuer Trainer der 1. Männermannschaft beim 1. SV Oberkrämer 11 und somit Nachfolger von Thomas Czerwionka.

Wir als Verein haben in den letzten Wochen einige Gespräche mit potentiellen Trainerkandidaten geführt und dabei wurde uns sehr schnell klar, dass Florian Glitza genau der richtige Mann für unsere 1. Männer ist. Er trainierte zuvor vier Jahre lang den Landesligisten Birkenwerder BC 08 und hat sich als Trainer von Birkenwerder in den letzten Jahren einen Namen weit über die Grenzen von Oberhavel gemacht.

Florian verfügt über die nötige fachliche Kompetenz und wird gemeinsam mit den Co-Trainern Marco Geppert und Helmut Wicke diese junge und spielintelligente Mannschaft sowohl körperlich als auch geistig weiter fordern. Beide Co-Trainer werden der Mannschaft erhalten bleiben und haben dem neuen Trainer ihre volle Unterstützung zugesagt.

Mit diesen Fähigkeiten passt er perfekt in das Anforderungsprofil des Vereins und möchte unseren SVO zu einer festen Größe im Land machen.

Wir wünschen unserem neuen Trainer viel Erfolg und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.

Serjoscha Rösler
Stellvertretender Vorsitzender


D-Jugend zurück auf dem Platz

Auch unsere D-Jugend konnte heute erstmals wieder nach langer Zeit aktiv auf den Sportplatz zurückkehren. In 5er Gruppen trainierte man in Abständen und den Torhütern wurde ordentlich per Torschuss eingeheizt.

Morgen sind dann die Minis und die F-Jugend dran.

Wenn die Infektionszahlen in Oberhavel weiter sinken, können sicherlich bald die restlichen Mannschaften in den Trainingsbetrieb zurückkehren.

Euer SVO


Unsere Minis und F-Junioren starten wieder mit dem Training

Liebe Eltern,

laut der neuesten Coronaregeln des Landes Brandenburg dürfen Kinder bis 14 Jahren wieder kontaktlos in 5er Gruppen trainieren. Unsere Minis und F-Junioren starten am Dienstag um 16:30 Uhr wieder mit dem Training auf dem Kunstrasenplatz an der Nashorn Grundschule. Wir bitten die Eltern darum, dass die Kinder bereits in Trainingskleidung erscheinen und weisen daraufhin, dass Zuschauer jeglicher Art verboten sind. Wir starten erstmal so und hoffen in Kürze auf weitere Lockerungen.

Euer SVO


Thomas Czerwionka ab Sommer nicht mehr Trainer der 1. Herren

Thomas Czerwionka legt im Sommer sein Amt als Trainer der 1. Herren aus privaten Gründen nieder.

In der Winterpause informierte Trainer Thomas Czerwionka den Vorsitzenden Dirk Ostendorf über die Entscheidung, seine Tätigkeit als Trainer der 1. Herren im Sommer zu beenden. Er betonte dabei, dass dieser Entschluss rein privater Natur sei und er selbst diesen Schritt zutiefst bedaure, er aber leider für ihn unausweichlich sei, da sich in seinem privaten Leben einige Dinge verändert haben.

Sichtlich geschockt nahm der Vorstand dies zur Kenntnis und musste diese Nachricht erstmal sacken lassen. „Czerwi“ passte sowohl menschlich als auch fachlich perfekt zum Verein. Er ist Gründungsmitglied und daher mit dem Verein von Beginn an eng verbunden. Seine fachliche Kompetenz ist unbestritten, diese bringt der B-Lizenzinhaber seit Jahren als Auswahl und Stützpunkttrainer beim Fußballkreis ein und bildet dort hoffnungsvolle Nachwuchstrainer aus.

Auch seine sportlichen Erfolge sprechen hier eine Sprache für sich. Während seiner dreieinhalbjährigen Amtszeit führte er sein Team mit 2 Aufstiegen in die Landesklasse und holte 2019 den Kreispokal zum ersten Mal nach Oberkrämer, dem bis heute größten Erfolg der jungen Vereinsgeschichte.

Viele Vorstandsmitglieder kennen Czerwi schon seit der Kindheit und haben bereits in diversen Kinder- und Jugendmannschaften mit oder gegen ihn gespielt. Deshalb macht uns als Vorstand diese Entscheidung traurig aber zollen ihr absoluten Respekt und können diesen Schritt menschlich natürlich nachvollziehen.

Am letzten Donnerstag wurde die Mannschaft nun durch das Trainerteam informiert. Sie sollte es als erstes persönlich durch den Trainer erfahren bevor irgendwelche Gerüchte die Runde machen. Dazu gab es eine Corona konforme Mannschaftsbesprechung und ein sichtlich gerührter Trainer erläuterte dem Team nochmals, dass er sehr traurig darüber ist, aber es halt manchmal im Leben private Veränderungen gibt und er sich deshalb zu diesem Schritt entschlossen hat. Dabei hob er nochmal das tolle Wir-Gefühl innerhalb der Mannschaft und innerhalb des gesamten Vereins hervor. Er hatte in der Vergangenheit Angebote aus der Brandenburgliga, aber er habe nicht einen Augenblick darüber nachgedacht, den Verein zu verlassen. Für ihn ist Weg dieser jungen Mannschaft noch lange nicht zu Ende und er wäre in gerne noch weiter mit ihnen gegangen.

Wir als Verein sondieren nun mit unserem sportlichen Leiter Matthias Schreiber den Trainermarkt und werden nun in Kürze Gespräche mit potentiellen Trainerkandidaten führen, die unserem Anforderungsprofil erfüllen. Er soll diese junge und spielintelligente Mannschaft sowohl körperlich als auch geistig weiter fordern und mit der Mannschaft diesen eingeschlagenen Weg weitergehen, denn wir sind der Meinung, dass dieser Weg noch lange nicht zu Ende ist und wir eine feste Größe im Land werden wollen. Co-Trainer Marco Geppert und Betreuer Helmut Wicke werden der Mannschaft erhalten bleiben und haben dem neuen Trainer ihre volle Unterstützung zugesagt.

Serjoscha Rösler
Stellvertretender Vorsitzender
1. SV Oberkrämer


Der SVO wünscht frohe Ostern

10 Jahre SVO – der 1. SV Oberkrämer 11 feiert Geburtstag

„Mit 17 Männern da fing alles an“

So steht es in unserer Vereinshymne. Aus den 17 Männern sind inzwischen knapp 350 Mitglieder geworden, die in den Abteilungen Fußball, Zumba, Hockey und Seniorensport aktiv Sport treiben.

Am 07. März jährt sich unser Gründungstag nun zum zehnten Mal und eigentlich wollten wir diesen runden Geburtstag gebührend mit einem Festakt feiern. Diese Feier ist nun erstmal pandemiebedingt auf unbestimmte Zeit verschoben aber nicht aufgehoben worden. Trotzdem möchten wir die Gelegenheit nutzen und kurz auf diese Erfolgsgeschichte eingehen:

Am 07. März 2011, es war ein Montag, gründete sich der 1. SV Oberkrämer 11. Man beschloss als Fußballabteilung der SG Vehlefanz einen neuen eigenen Weg zu gehen und trat als eigener eingetragener Verein dem Fußballkreis Oberhavel bei. Dank der Zustimmung seitens der SG Vehlefanz konnte man sämtliche Spielrechte übernehmen und startete in der Saison 2011/2012 erstmals mit 12 eigenen Mannschaften im Spielbetrieb.

Im September 2011 wird mit Zumba, einem lateinamerikanischen Tanz, eine 2. Abteilung in den Verein eingegliedert und somit verfügt der SVO im Jahr 2012 bereits ein Jahr nach Gründung über ca. 300 Mitglieder. Darunter sind auch einige rüstige Rentner, die in der neuen Oberkrämerhalle in den Farben des Vereins Seniorensport betreiben.

In der Saison 2012/2013 gelingt den Fußballern der 1. Männer der Aufstieg in die höchste Spielklasse des Fußballkreises der Kreisliga Oberhavel.

Nach mehreren Anläufen und einigen zweiten Plätzen gelingt der 1. Männer in der Saison 2017/2018 erneut der Aufstieg in die zwischenzeitlich neu gegründete Kreisoberliga Oberhavel/Barnim.

Zum Eröffnungsspiel zur Saison 2018/2019 in der Kreisoberliga begrüßte der SVO am 24.08.2018 ca. 400 Zuschauer auf der Sportanlage in der Bärenklauer Str. und bezwang den FC Kremmen in einem begeisterten Spiel mit 6:2. Aber es blieb nicht der einzige große Erfolg, denn in dieser Saison hatte der SVO noch mehr zu feiern. Neben der Vizemeisterschaft bezwang die 1. Männer am 08.06.2019 vor der absoluten Rekordzuschauerkulisse von fast 1.000 Zuschauern auf heimischem Boden den klassenhöheren Birkenwerder BC 08 mit 2:1 und holte damit erstmals in der noch jungen Vereinsgeschichte den Kreispokal nach Oberkrämer.

Die darauffolgende Saison 2019/2020 begann ebenfalls vielversprechend. Der SVO gewann zum Abschluss der Hinrunde ein hochdramatisches Spitzenspiel bei Einheit Zepernick und holte sich mit diesem Sieg die Herbstmeisterschaft der Kreisoberliga.

Im März folgte dann die große Ernüchterung und Corona stoppte den Lauf der Mannschaft und das komplette Vereinsleben des 1. SV Oberkrämer kam zum Erliegen. Am 11. Mai 2020 kam dann die vielleicht bislang bitterste Nachricht. Durch die angewandte Quotientenregelung des FLB scheiterte der Verein völlig unverschuldet mit 0,02 Punkten am Aufstieg in die Landesklasse Nord.

Der SVO beantragte daraufhin umgehend den Aufstieg durch einen Härtefall. Nach langem Warten gab der FLB am 15.06.2020 dem Antrag statt und somit ist der 1. SV Oberkrämer 11 in der Saison 2020/2021 erstmals in der Landesklasse vertreten.

Auch unsere weiteren Mannschaften der Fußballabteilung konnten in den letzten Jahren zahlreiche Erfolge feiern. So eiferte die 2. Männer stets der „Ersten“ hinterher und spielt nach zwei Aufstiegen inzwischen in der Kreisliga West.

Unsere Senioren der Ü35 feierten im Jahr 2013 den Aufstieg in die Kreisliga und unsere Ü45 erreichte in den letzten Jahren einige Male das Pokalfinale.

Im Nachwuchsbereich freuen wir uns neben den vielen kleinen Erfolgen seit Gründung über insgesamt drei Kreispokalsiege, drei Kreismeisterschaften und eine Futsal Hallenmeisterschaft.

Neben den zahlreichen Erfolgen der Fußballer verfügt der Verein seit 2020 über eine eigene Hockeyabteilung und zählt inzwischen fast 350 Mitglieder.

Auch das soziale Miteinander neben dem Sportplatz kam beim SVO nie zu kurz. Außer den vielen sportlichen Erfolgen und Aktivitäten feierten wir seit 2011 unzählige Feste wie Weihnachtsfeiern, Sponsorenturniere bzw. –essen, Sommerfeste und Saisoneröffnungs- bzw. Saisonabschlussfeten. Wir veranstalteten zur 775 Jahrfeier von Vehlefanz einen Tanz in den Mai und kein Dorffest in Vehlefanz findet ohne uns statt. Zahlreiche Mannschaften vertraten unsere Farben bei Turnieren in ganz Deutschland und unsere Sportanlage war und ist immer ein Treffpunkt für sportliche Aktivitäten und dem dazugehörigen Vereinsleben.



Wir hoffen, dass wir weiterhin gemeinsam mit Euch, den Mitgliedern, Sponsoren, Fans und Freunden des SVO durch diese Pandemie gehen und Euch schon bald wieder bei uns in Oberkrämer begrüßen dürfen. Dann werden wir die aufgeschobenen Feierlichkeiten rund um unseren 10. Geburtstag gebührend nachholen.

Bis dahin bleibt gesund.

Euer Vorstand des SVO