1. SV Oberkrämer 11
Suzuki Speed Bernau
Reederei Halbeck Rheinsberg
Malermeister Frank
Busreisen Rogge
Dorfkrug Bärenklau
1. Männermannschaft
Michael Bethke
Milchtankstelle Schwante
Galabau Jahn
DAK Gesundheit
adoria Immobilien
Leihaus Goebel
Küpschull
Fahrschule Kremmen
  • 1. Herren

Spielinfo

Paarung
Spielklasse
Landesklasse Nord
Spieltag
11. Spieltag
Anpfiff
Samstag, 11.11.2023 – 14:00 Uhr
Schiedsrichter
Andre Schulter, Olaf Bachmann, Wolfgang Hein
Zuschauer
62
Ergebnis
2:1 (2:0)

Aufstellung

1. SV Oberkrämer

Trainer
Phillipp Koslitz, Marco Geppert, Helmut Wicke

Startelf

# Name
30 Marc Wölk (TW)
2 Robin Reichelt
5 Julius Zießnitz (C)
6 Luca-Elias Röwer
7 Philip Pfefferkorn
11 Maurisio Nse Oyana
13 Luca Ostendorf
16 Tom von Glischinski
19 Max Müller
21 Lars Müller
77 Sebastian Hauck (C)

Ersatzspieler

# Name
14 Janes Dierks
15 Ben Frank
90 Philipp Jilg

FC Strausberg

Trainer
Roman Sedlak

Startelf

# Name
1 Julius Meinhold (TW)
6 Joel Wilhelm
8 Ole Kreißl
10 Nico Paepke (C)
12 Maurice Wilhelm
14 Jakob Sedlak
16 Lucas Tavernier
17 Maximilian Lichtnow
22 Roger Sobotta
47 Lucas Radtke
97 Luis Suter

Ersatzspieler

# Name
13 Lennard Ebsen
19 Mohanad Khamis
25 Erik Günther
28 Titas Lekaunikas

Verlauf

Name
16. 🟨 Philip Pfefferkorn
28. Max Müller
45. Max Müller
45.+2   Halbzeit
46. Lennard Ebsen für Lucas Tavernier
58. Ole Kreißl
65. 🟨 Maximilian Lichtnow
68. 🟨 Joel Wilhelm
72. Mohanad Khamis für Maurice Wilhelm
72. Erik Günther für Lucas Radtke
74. Philip Jilg für Maurisio Nse Oyana
81. Titas Lekaunikas für Joel Wilhelm
83. Ben Frank für Luca-Elias Röwer
90.+5 Janes Dierks für Sebastian Hauck
90.+5     Abpfiff

Bericht

Autor
Marco Geppert, Co-Trainer

Wichtige Punkte für den Klassenerhalt

Am 11. Spieltag der Landesklasse Nord konnte der 1. SV Oberkrämer 11 am Sa. 09.11.2023 mit einem 2:1 Sieg gegen den FC Strausberg weitere wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt auf der Energiesportanlage behalten.

In der Partie mit verteilen Spielanteilen war der SVO in der ersten Halbzeit die torgefährliche Mannschaft. Die 2:0 Halbzeitführung durch einen Doppelpack von Max Müller (28. und 45. Minute) war auch nicht unverdient.

Nach dem Seitenwechsel hatte der FC Strausberg optisch mehr Ballbesitz, konnte aber die SVO Defensive nur selten überwinden. In der 58. Minute setzten sich die Gäste einmal im 16er durch und per Flachschuss auf 2:1 verkürzen. Oberkrämer blieb in der Folge aber stabil und hätte bei einigen Umschaltmomenten das Spiel entscheiden müssen. Philipp Jilg, Lars Müller und Sebastian Haucke hatten den dritten Treffer für den SVO auf dem Fuß. So musste bis zur 95. Minute doch noch gezittert werden.

Nach einem katastrophalen Saisonstart konnte das Team von Trainer Phillipp Koslitz aus den letzten fünf Spielen viermal gewinnen und so 12 Punkte sammeln (4:0 Britz, 2:1 Gramzow, 3:2 OFC II und 2:1 Strausberg). Der SVO bleibt damit auf den 14. Platz, aber aufgrund der sehr engen Tabellensituation (Vier Punkte zu Platz 6) kann sich die Platzierung jeden Spieltag verändern und der Weg etwas weiter nach oben führen.

Teilen

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.